Weinort und staatlich
anerkannter Erholungsort
Prospekte Videos Bildergalerie Veranstaltungen Ortsplan Impressum

Geschichte

Ortschronik von Markelsheim

Stolz ragt auf dem nahen Engelsberg der alte Wehrturm mit seinen Resten der Befestigung und der Giebelfassade des Schulhauses ins Tal und weist auf die geschichtliche Vergangenheit von Markelsheim hin.

Markelsheimer Wahrzeichen

2004: 950 Jahre MarkelsheimMarkelsheim war ein altes Reichslehen, das unter Kaiser Heinrich III im Jahre 1054 erstmals erwähnt wurde. Graf Emehard der hier Besitzungen hatte wurde 1088 Bischof von Würzburg, womit Markelsheim Besitztum des Bistums Würzburg wurde. Ein Teil der Güter wurde den Dienstleuten Richizo und Wolfram von Marcholfesheim überlassen. Seit dieser Zeit hat Markelsheim einen Ortsadel gehabt, dessen Namen noch bis zum Ende des 14. Jahrhunderts erschien.
Urkundlich ist Markelsheim ab 1246 Lehenssitz derer von Hohenlohe--Brauneck, die auf Burg Neuhaus saßen. Mit Erlöschen dieser Linie am Ende des 14. Jahrhunderts fiel Markelsheim an Würzburg zurück.
Burg NeuhausSpäter wurde das Amt Neuhaus, wozu Markelsheim gehörte, an den Deutschorden zu Mergentheim verkauft. Dort blieb Markelsheim bis 1809, wo es dann zu Württemberg kam. Seit 1409 war Markelsheim Sitz der Deutschordengerichtbarkeit.
Durch Eingemeindung zum 1. Januar 1972 wurde Markelsheim ein Stadtteil der Großen Kreisstadt Bad Mergentheim und hat derzeit ca. 2000 Einwohner.



War Markelsheim in früheren Jahren ein fast ausschließlich landwirtschaftlich ausgerichtetes Dorf mit Weinbau, so hat es sich in den letzten 30 Jahren zu einem Gemeinwesen entwickelt, in dem Landwirtschaft und Weingärtner mit Arbeitern in guter Harmonie leben.
Tauberberg im WinterDer Weinbau wurde ab 1956 vollkommen modernisiert. Der "Tauberberg", der Hausberg der Markelsheimer, wurde mit neuen bewährten Rebsorten bestockt. 1966 kamen das Gewann ,"Klinge" und 1977 der "Roggenberg" dazu, so daß allein in Markelsheim rd. 90 ha Weinberg bewirtschaftet werden. Die 1898 gebaute Kelter mit Halle der Weingärtnergenossenschaft wurde laufend erweitert.
Heute ist die Kellerei in der Lage rund. 3 Millionen Liter zu lagern und stets bemüht, zur Zufriedenheit ihrer Kunden auf dem neuesten Stand der Technik zu sein. Die Hauptsorten sind Silvaner, Müller-Thurgau, Riesling und Schwarzriesling. Dazu kommen noch Ruländer, Traminer und Kerner.



Besonders hervorzuheben ist die vorzügliche Gastronomie. Die Gasthöfe und Weinstuben, ob neu gebaut oder modernisiert, sind in rustikalem Stil eingerichtet und stets bemüht den Gästen einen angenehmen Aufenthalt in Markelsheim zu ermöglichen.

Im Ort selbst ist wenig Industrie vorhanden, viele Einwohner gehen deshalb in Bad Mergentheim und Umgebung zur Arbeit. Durch die ortsansässigen Geschäfte und Handwerker ist es möglich, die Bedürfnisse des täglichen Bedarfs im Ort zu decken.



Hauptstrasse und FussgängerzoneDas Vereinsleben in Markelsheim ist sehr ausgeprägt. Eine Vielzahl von Aufgaben wurden nach dem zweiten Weltkrieg verwirklicht. Im Rahmen der Dorfentwicklungsmaßnahmen wurde die Ortsdurchfahrt erneuert, viele Gebäude wurden renoviert und zahlreiche Verschönerungen vorgenommen, was letztlich ein sehenswertes harmonisches Ortsbild ergab.

Von besonderer Attraktivität ist das alljährlich, eine Woche nach Pfingsten, stattfindende Weinfest, das zu einem Begriff für das mittlere Taubertal und darüber hinaus geworden ist.



Die geschichtliche Vergangenheit spiegelt sich in einigen sehenswerten Bauwerken wider:

Beguinenklause auf dem Engelsberg


Beschilderte WanderwegeEin weitverzweigtes gut ausgebautes Wanderwegenetz durch Wälder, Wiesen und Weinbergen lädt den Besucher und Gast förmlich zu sportlichen Aktivitäten, aber auch zum beschaulichen Verweilen ein. Der Minigolf-Park, Die neu geschaffenen Tennisplätze wie das nahegelegene ,,Solymar" in Bad Mergentheim runden dies Angebot ab.
Nicht zu vergessen der Weinlehrpfad und der Wildpark Bad Mergentheim, beides gern und viel besuchte Anziehungspunkte. Abseits des Verkehrslärms und doch verkehrsmäßig gut erschlossen, bietet sich Markelsheim geradezu als zentraler Ort für Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung an.



Markelsheim seit Jahren die Weinperle unter den Stadtteilen Bad Mergentheims:
Weinort Markelsheim


Das Bemühen der Markelsheimer um seine Gäste und die Vielzahl der Angebote führte im Jahre 1988 zur Prädikatisierung als staatlich anerkannter Erholungsort.