Weinort und staatlich
anerkannter Erholungsort
Prospekte Videos Bildergalerie Veranstaltungen Ortsplan Impressum

Kulinarischer Jahreskalender Markelsheim

Besuchen Sie in unserem Wein- und Erholungsort Markelsheim die vielfältige Gastronomie und lassen Sie sich in den Gasthäusern, Weinstuben, Besenwirtschaften, Cafés und Biergärten von Küche und Keller verwöhnen.

1 Januar Im Januar empfiehlt sich nach einer Winterwanderung eine Einkehr in eine urige Besenwirtschaft mit einem Hausmacher Besenvesper und dazu ein Viertele Zweigelt. Fragen Sie den Wirt, was sonst noch so im Keller lagert. „Hogg di nouw, wu no Blatz is ...“ heißt es da. Zur Abrundung Ihres Essens werden Taubertäler Edelobstbrände aus Birne, Himbeere, Kirsche, Schlehe, Quitte oder Zwetschge angeboten.
2 Februar Ein leckeres dunkles Landbier passt im Februar am besten zu den Fastnachtsküchle (auch Berliner oder Krapfen genannt), die für eine fruchtige Überraschung sorgen. Auch ein Hefezopf mit Markelsheimer Weingelee mundet jetzt besonders gut. Weinliebhaber dürfen sich gerne einen Müller-Thurgau einschenken lassen. Wie wär's mit einem Eiswein als Aperitiv? Fastenzeit ist auch Starkbierzeit – jetzt gibt es ein besonders kräftiges und nahrhaftes Bier.
3 März Der März ist der richtige Monat, um ein klassisches Lamm- oder Bärlauch-Gericht zu kosten. Dazu ein frisches Pils oder ein junger Wein, z.B. ein Silvaner und der Abend lässt nichts zu wünschen übrig. Oder darf es im Dorfe der „Nudelbätzer“ (Spitzname von Markelsheim) ein schmackhaftes Nudelgericht sein?
In Markelsheim bitte nicht den 19. März, den „Sebberles-Dooch“ (Josefstag) verpassen. An diesem Tag gibt es traditionsgemäß Bohneneintopf mit breiten Nudeln und Rauchfleisch/Rindswurst dazu.
4 April Im April genießen Sie einen Schoppen Kerner oder Regent zu einer frisch gefangenen Forelle aus der Tauberregion z.B. von der Forellenzucht Dürr in Igersheim. Als Bierliebhaber greifen Sie zu einem dunklen Hefe-Weizen oder Märzen.
Bitte immer anstoßen mit dem französisch angehauchten Markelsheimer Trinkspruch: „Schiddiebriehno“ (heißt so etwa: Schütte die Brühe hinunter…).
5 Mai Im Mai beginnt die Biergarten-Saison und es ist Spargel-Zeit, zu dem hervorragend ein Weissburgunder oder ein kühles Pils passt. Und als Abschluss gönnen Sie sich noch eine fruchtige Maibowle.
Wein- und Schokogeschmack der besonderen Art versprechen Markelshemer Weinschleckerle - eine Auswahl feinster Pralinen mit flüssiger Füllung edler Markelsheimer Weinspezialitäten.
6 Juni Ein Spätburgunder und ein schmackhaftes Pfifferling-Gericht bietet sich im Juni an. Und nach frischen Erdbeeren oder Krischen rundet ein Glas Bacchus das Ganze noch ab. Oder ist Ihnen ein fruchtiger SECCO Rosé - natürlich eiskalt serviert - lieber?
Verpassen Sie nicht das Markelsheimer Weinfest, das immer eine Woche nach Pfingsten stattfindet und viele kulinarische Genüsse verspricht.
7 Juli Im Juli bricht im Taubertal die Grünkern-Zeit an; zu diesen Gerichten passt in der Sommerzeit ein kühles Radler-Bier oder ein trockener Riesling. Auch ein Schillerwein auf Eis ist ein leckeres Sommergetränk.
Jetzt ist auch Zeit für ein Sommerschorle (halber Liter kühles Weinschorle mit einem leichten Weißwein und prickelndem Mineralwasser).
8 August Deftige Kartoffel-Gerichte mit einem frisch gezapften Hefe-Weizen oder einem wohlschmeckenden Tauberschwarz lassen Sie den August nur noch mehr genießen. Und Boeuf de Hohenlohe sollte jetzt auch einmal probiert werden, am besten in Form von Zwiebelrostbraten mit hausgemachten Spätzle und viel würziger Soße.
9 September Mit der Ernte der zahlreichen Streuobstwiesen und der Weinlese im September bietet die Gastronomie selbstgebackenen Blootz (Blechkuchen aus Hefeteig und Obst) genannt an. Oder wie wäre es mit ein paar köstlichen Maultaschen mit Zwiebelschmelze? Gegen den Durst helfen Apfelsaft oder Traubensaft.
Darf es als Aperitiv ein perlender kühler Riesling- oder Kerner-Sekt sein?

Wollen Sie mal ein paar fröhliche Stunden bei einer Fahrt auf dem Gelben Wagen erleben? Hier wird Event mit Genuss kombiniert ...

10 Oktober Der würzige Zwiebelkuchen harmoniert am besten mit dem rauschenden Federweissen. Wer im Oktober lieber Krautwickel oder Fränkische Bratwurst mit Sauerkraut mag, bestellt dazu einen Schoppen Schwarzriesling oder ein gekühltes dunkles Hefe-Weizen.

Immer am 3. Oktober findet der Markelsheimer Träubelesmarkt statt – ein Bauern- und Genießermarkt mit regionalen Spezialitäten.

11 November Im November, wenn die Tage kürzer werden, lockt eine eine zünftige Schlachtplatte oder ein Obatzter (angemachter Camenbert) mit einem leckerem Winterbock oder einem frischen Müller-Thurgau. ... und danach bitte mal einen fruchtigen Likör aus der vielfältigen Obstschatzkiste des Taubertals probieren.

Verpassen Sie nicht die Markelsheimer Geniessernacht, die immer Anfang November stattfindet. Lassen Sie sich von der Vielfalt Markelsheims überraschen und erleben Sie nächtliche Genießer- und Wohlfühlstunden bei vielen verschiedenen Anbietern und Aktionen.

12 Dezember Gans und Ente sowie Wild stehen im Dezember auf der Speisekarte. Dazu genehmigt man sich ein Festbier. Für Weinliebhaber sollte es ein Glas Dornfelder oder Grauburgunder sein.

Am ersten Adventswochenende findet der Markelsheimer Weihnachtsmarkt in der heimeligen historischen Kulisse des Fronhofes statt. Jetzt ist Zeit für selbstgemachten Winzerglühwein in vielen verschiedenen Geschmacksvariantionen. Probieren Sie auch mal die heiße Himbeere (Schillerglühwein mit heißen Himbeeren) oder die Nikolausmütze (Glühwein mit Kirschlikör und Sahne). Dazu passt optimal ein köstlicher süsser Schneeballen (Gebäck aus Mürbeteig) oder liebevoll hergestellte Plätzle (Weihnachtsgebäck).

Weitere Informationen:
Überblick über die vielfältige Markelsheimer Gastronomie und die Markelsheimer Weinanbieter.